Behindertentauchen, Infos:

Zwei der grössten Organisationen  für die Tauchausbildung (PADI und NAUI), entwickelten ein international anerkanntes Ausbildungs- und Zertifizierungsprogramm für Taucher unterschiedlichster Behinderungsgrade, angefangen bei Para- und Tetraplegikern bis hin zu Blinden und Menschen mit leichten Hirnverletzungen.

Ein internationales Netz von über 1800 speziell trainierten Instruktoren in mehr als 45 Ländern bildet heute nach den Richtlinien der HSA (Handicapped Scuba Association) aus und macht sie damit zur führenden Autorität für den Behinderten-Tauchsport weltweit. Im Mittelpunkt der HSA-Arbeit steht grundsätzlich der Mensch.


Links zum Thema: