Tauchflasche (Tauchgeräte)


Die Funktion

  • Die Flasche ersetzt die fehlende Atemluft die uns ansonsten gratis zur Verfügung steht. Um genügend Luft mitzunehmen muss sie, damit wir nicht einen riesigen Ballon mitschleppen müssen, komprimiert werden (grosse Menge Luft zusammengedrückt in kleinem Behälter). Die benötigte Atemluft wird von einem Kompressor in die Flasche gefüllt wobei der Luftdruck bis 300 bar erreicht (Normaler Luftdruck an der Oberfläche 1bar). Damit der gewaltige Luftdruck aus der Flasche uns nicht explodieren lässt, wird er von der 1. und 2. Stufe auf ein atembares Niveau reduziert

Das Material

  • Stahl, Aluminium

Der Kauf

  • Grundsätzlich lohnt es sich nicht eine Flasche zu kaufen, es sei den man reist mit dem Fahrzeug oder taucht oft in zivilisationsfernen Gebieten, wo sich kein Tauchladen befindet.
  • Am besten mietet man die Flasche vor Ort, schliesslich muss sie nach jedem Tauchgang gefüllt werden und wer schleppt schon seinen eigenen Kompressor mit sich rum.
  • Die verschiedenen Tauchflaschenanbieter haben z.T. auch unterschiedliche Anschlüsse. Daher lohnt es sich einen Adapter zu erstehen. Beim Kauf des Atemreglers sich beraten lassen.

Die Pflege

  • Die Flaschen sind TÜV –geprüft und müssen auch regelmässig in die Inspektion. Reparaturen sollten nur durch einen Fachhändler ausgeführt werden. Selber lässt es sich nur überprüfen ob das Ventil noch richtig schliesst.
  • Beim Lagern die Flasche legen, damit sie nicht umfällt und das Ventil Schaden nimmt.

  zurück