Flossen (Flippers)


Die Funktion

  • Die Flossen geben dem Taucher durch Auf- und Abwärtsbewegung der Beine einen Vortrieb. Dabei sind die Beine nur leicht angewinkelt und arbeiten beim Flossenschlag mit Ober- und Unterschenkel. Dies lernt man am besten durch eigenes Praktizieren unter Kontrolle eines Schwimm- oder Tauchlehrers.

Das Material

  • Versch. Kunsstoffe

Der Kauf

  • Es gibt keine Universalflosse für jeden Taucher. Je nach Statur, Übung, Kraft und Grösse des Tauchers benötigt er eine entsprechende Flosse.
  • Grosse und kräftige Taucher bevorzugen lange, steife und breite Flossen. Kleinere Taucher können mit solchen Flossen rasch einen Krampf in den Beinen erhalten. Bei ihnen ist auf eine kürzere, schmalere und weicher Flosse zurückzugreifen. Entsprechend ist der Bewegungsablauf unterschiedlich. Mit grossen Flossen schlägt man eher weit und langsam mit kleinere eher schneller und kurz aus.
  • Wichtig ist, dass die Flosse passt und gut sitzt. Die meisten Taucher benutzen offene Flossen und Füsslinge. Flossen mit Fussteil werden zum Schnorcheln bevorzugt.
  • Auf folgendes achten: Flossenbänder und Schnallen sollten sich einfach einstellen lassen, auch wenn man Handschuhe trägt. Passform des Fussfaches (sollte eng anliegen aber nicht einengen und drücken), Härte, Länge und Breite des Flossenblattes am besten im Wasser mit voller Ausrüstung austesten. Eine S-förmige Kurve beim Ausschlag gilt als optimal.
  • Der Fachmann berät am besten.

Die Pflege

  • Unproblematisch, auswaschen mit Süsswasser und nicht falten oder drücken beim Lagern.

  zurück